Profil anzeigen

DNN Kultur - Kultur als Kitt der Gesellschaft

DNN KulturDNN Kultur
DNN Kultur

Liebe Leserinnen und Leser,
der eine ist Jahrgang 1941 und lebt in Rom, der andere wurde 1965 geboren und ist Wahl-Dresdner. Was Riccardo Muti und Milko Kersten eint, ist ihr außergewöhnlicher Beruf: Dirigent. Und ihr Auftreten: Muti appellierte an die italienische Regierung, die Entscheidung zur Schließung von Theatern, Kinos und Konzerthallen wegen der Corona-Pandemie zu überdenken. Musik- und Theateraufführungen für „überflüssig“ zu halten, bedeute „Ignoranz, Mangel an Kultur und mangelnde Sensibilität“, schrieb er in einem in der Zeitung „Corriere della Sera“ veröffentlichten Brief.
Kersten, der nach 20 Jahren das Landesjugendorchester Sachsen als Chefdirigent verlässt, forderte seinerseits in einem Interview in den DNN, angesichts der jüngsten Pandemie-Auswirkungen endlich etwas zu tun für soloselbstständige Künstler und Veranstalter - und damit auch fürs Publikum. „Kultur im allgemeinen und Musik im Besonderen ist eines der wirksamsten Mittel, eine Gesellschaft zu einen.“ Das hätte auch Muti kaum besser sagen können.
Hier lesen Sie das Interview mit Milko Kersten
Kultur als gesellschaftliches Mittel spielt auch eine zentrale Rolle bei den Machern des alljährlichen Dresdner Palaissommers, der in diesem Jahr rund 92 000 Besucher zählte. Die Betreiber um Jörg Polenz aber wollen mehr. Sie setzen auf einen ganzjährlichen Betrieb, für den es aber das unmittelbar benachbarte Japanische Palais braucht. Dort möchte Polenz das „Neue Museum Saxonicum“ ins Leben rufen und fühlt sich dabei von den politischen Instanzen des Freistaates ausgebremst. Schließlich sind da aber auch noch die Pläne, welche die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden mit dem Palais haben – und die demnächst vorgestellt werden sollen.
Diskussion um die Pläne fürs Japanische Palais
Von der Zukunft zur Vergangenheit: Das Ruhrgebiets-Urgestein Joachim Król war zu Gast im Dresdner Kulturpalast, wo er zusammen mit Lucas Vogelsang das Buch „Was wollen die denn hier?“ vorstellte. Darin begibt sich Król auf die Spuren des deutsch-deutschen Filmereignisses „Wir können auch anders“, 1989 von Detlev Buck gedreht, mit Horst Krause und Joachim Król als wunderbar ungleichem Brüderpaar. Das Buch ist ein Westblick auf den Osten, offen und frei. Adjektive, die aktuell leider in meist eher eigenartigen Kontexten ihr Dasein fristen.
Mehr zur Präsentation des Buches lesen Sie hier
Ich wünsche Ihnen, trotz der aktuell wieder angespannteren Pandemielage, eine schöne Woche, in der die Kultur ganz sicher ihren Platz finden wird.
Und wenn Sie Anregungen, Ideen oder Tipps haben, was aus Ihrer Sicht berichtenswert ist zu Dresdens Kulturlandschaft, dann schreiben Sie uns doch einfach eine E-Mail an kultur@dnn.de.
Ihr Torsten Klaus
DNN-Kulturredakteur

Dresden und die Region

„Girl in the Machine“ hatte im Projekttheater Dresden Premiere
Die Dresdner Dichterin Jayne-Ann Igel veröffentlicht ihr neues Werk
Oksana Lyniv dirigierte das Hochschulsinfonieorchester Dresden
Premiere im Societaetstheater Dresden: „Ich erwarte die Ankunft des Teufels“
Was sonst noch passiert

Sophia Lorens schönste Kindheitserinnerung ist ein Stück Brot
Was im Kino läuft

Leise und wuchtig: Das Nachkriegsdrama „Bohnenstange“ im Zentralkino
Ergreifend, aber auch verstörend: Bruno Ganz' letzter Film „Winterreise“
Heute in Dresdner Filmtheatern

CinemaxX Dresden 040 80806969, Hüblerstr. 8: 13.45, 17.30, 19 Uhr Tenet; 14, 16.30 Uhr Drachenreiter; 14.30, 16, 17.15 Uhr Jim Knopf und die Wilde 13; 14.45, 18.45 Uhr Es ist zu deinem Besten; 15, 20 Uhr Der geheime Garten; 15.30 Uhr Ooops! 2 - Land in Sicht; 16.15, 19.30 Uhr Greenland; 17.45 Uhr Drachenreiter 3D; 18 Uhr After Truth; 19.15 Uhr Gott, du kannst ein Arsch sein!; 20 Uhr The Mortuary - Jeder Tod hat eine Geschichte
Cineplex Rundkino 0351 4843922, Prager Str. 6: 11.45, 14, 16.45, 20 Uhr Der geheime Garten; 11.50, 14, 16.05 Uhr Ooops! 2 - Land in Sicht; 12 Uhr Onward: Keine halben Sachen; 12, 15, 17.15 Uhr Drachenreiter; 12.05 Uhr Sonic The Hedgehog; 12.15 Uhr Meine Freundin Conni - Geheimnis um Kater Mau; 12.15, 14.25, 17.30 Uhr Jim Knopf und die Wilde 13; 14.15 Uhr Drachenreiter 3D; 14.30 Uhr After Truth; 14.35 Uhr Mrs. Taylor’s Singing Club; 16.30 Uhr Love Sarah - Liebe ist die wichtigste Zutat; 17 Uhr Vergiftete Wahrheit (OV); 17.15, 20.15 Uhr Greenland; 18.10, 19.30 Uhr Es ist zu deinem Besten; 19.30 Uhr Tenet; 20 Uhr Eine Frau mit berauschenden Talenten; 20 Uhr The Dragon Dentist
Club Passage 0351 4112665, Leutewitzer Ring 5: 10, 20 Uhr Auf der Couch in Tunis
Programmkino Ost 0351 3103782, Schandauer Str. 73: 10, 13.45, 15.45 Uhr Drachenreiter; 14, 19 Uhr Oeconomia; 14.15 Uhr Unser Boden, unser Erbe; 14.45, 17.45, 20.10 Uhr Mein Liebhaber, der Esel & ich; 15.30, 17, 20.30 Uhr Eine Frau mit berauschenden Talenten; 16 Uhr Jim Knopf und die Wilde 13; 16.20 Uhr Pelikanblut - Aus Liebe zu meiner Tochter; 18 Uhr Persischstunden; 18.15 Uhr On the Rocks; 19.30 Uhr Die Stimme des Regenwaldes; 20.45 Uhr Kajillionaire (OmU); 21 Uhr Ema
Thalia Cinema 0351 6524705, Görlitzer Str. 6: 17.45 Uhr Futur Drei; 19.45 Uhr Niemals selten manchmal immer (OmU); 22 Uhr Milla meets Moses (OmU)
UCI Kinowelt Elbe Park 0351 8414111, Lommatzscher Str. 82: 14 Uhr Ooops! 2 - Land in Sicht; 14.15, 15.15, 16.30 Uhr Jim Knopf und die Wilde 13; 14.30 Uhr Meine Freundin Conni - Geheimnis um Kater Mau; 14.45, 17 Uhr Drachenreiter; 15, 17.15, 19 Uhr Der geheime Garten; 16.45, 20 Uhr Greenland; 17.30, 19.45 Uhr Es ist zu deinem Besten; 19.15 Uhr Der Exorzist - Director’s Cut; 19.30 Uhr Tenet; 20.10 Uhr The Dragon Dentist; 20.15 Uhr The Mortuary - Jeder Tod hat eine Geschichte
UFA Kristallpalast Dresden 0351 4825825, Prager Str. 6: 13 Uhr Eine Frau mit berauschenden Talenten; 13, 15.30 Uhr Drachenreiter; 13, 15.30 Uhr Ooops! 2 - Land in Sicht; 13, 18.15, 20.20 Uhr Es ist zu deinem Besten; 13, 20 Uhr Gott, du kannst ein Arsch sein!; 13.10, 15.15, 18.10, 20.30 Uhr Der geheime Garten; 13.10, 17.45, 20.15 Uhr Mein Liebhaber, der Esel & ich; 14, 15.30, 17 Uhr Jim Knopf und die Wilde 13; 15.15, 17.40, 20.20 Uhr Greenland; 15.15, 17.45 Uhr After Truth; 15.20 Uhr Scooby!; 17.40 Uhr Drachenreiter 3D; 17.40 Uhr Vergiftete Wahrheit; 19.45 Uhr Tenet; 20.30 Uhr Follow Me; 20.30 Uhr The Mortuary - Jeder Tod hat eine Geschichte
Zentralkino 0351 3107373, Kraftwerk Mitte 16: 15 Uhr Das Glaszimmer; 15.45 Uhr Mrs. Taylor’s Singing Club; 16.45 Uhr Winterreise; 18 Uhr Eine Frau mit berauschenden Talenten; 18.30 Uhr Bohnenstange; 20.15 Uhr Die Stimme des Regenwaldes; 21 Uhr Sag du es mir
Sie wollen mehr wissen, nicht nur zur Kultur in Dresden? Die DNN haben ein Plus für Sie.
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.