Profil anzeigen

DNN Kultur - Dresdens neue Stadtschreiberin

Liebe Leserinnen und Leser, Dresden bekommt wieder eine Stadtschreiberin. Das ist eine gute Entscheid
DNN KulturDNN Kultur
DNN Kultur
Liebe Leserinnen und Leser,
Dresden bekommt wieder eine Stadtschreiberin. Das ist eine gute Entscheidung. 2013 war Anne Köhler die letzte Frau, die das Stipendium erhalten hat, 2021 wird es die in Berlin lebende Kathrin Schmidt sein. Die Diplompsychologin, Redakteurin und Sozialwissenschaftlerin ist seit 1994 ist freischaffende Schriftstellerin, 2009 wurde sie mit dem Deutschen Buchpreis geehrt.
Obwohl die Zahl der Corona-Neuinfektionen auch in Dresden und Sachsen ansteigt, nimmt der Spielbetrieb zumindest an Theatern, Opernhäusern und in Konzertsälen dennoch Fahrt auf. Die Semperoper beispielsweise kündigt für November und Dezember an, dass es wieder täglich Aufführungen geben soll. Dann dürften statt jetzt 330 immerhin 500 Zuschauer in den Saal. Auch drei Premieren stehen bis Jahresende auf dem Plan.
An ein Wunder grenzt, dass das diesjährige Heinrich Schütz Musikfest stattfinden kann. Am Wochenende hat es in Dresden mit einer “Langen Schütz-Nacht” begonnen und geht noch bis 11. Oktober. Gute Gelegenheit, den “Alten Meistern” der Musik in frischer Interpretation zu begegnen. Und das vor allem live!
Ihre
Kerstin Leiße
Ressortleiterin DNN-Kultur

Dresden und die Region

Kathrin Schmidt wird Dresdens neue Stadtschreiberin
Dresdner Kreuzkirche will alle Herbst- und Winterkonzerte durchziehen
„... als hörten wir die Engel singen“ – Sonderausstellung „Türmer, Pfeifer und Posaunen“ in Dresden
ZukunftsGut“: Preise für die Landesbühnen Sachsen und das Kunsthaus Dresden
Zum zweiten Mal hat die Commerzbank-Stiftung „ZukunftsGut“ einen Preis für institutionelle Kulturvermittlung vergeben. Laut Mitteilung der Stiftung werden erstmals gleich vier Institutionen ausgezeichnet. Das Fördergeld des ersten Preises in Höhe von insgesamt 50 000 Euro wird zu gleichen Teilen auf die Landesbühnen Sachsen und das Kulturforum Witten aufgeteilt. Der zweite Preis in Höhe von jeweils 15 000 Euro geht an das Kunsthaus Dresden und das Traumschüff Potsdam. Insgesamt 121 Einreichungen hätten deutlich gemacht, wie relevant nicht nur das Thema Vermittlung, sondern auch, wie wichtig die Würdigung und die damit einhergehende Stärkung der Institutionen durch diesen Preis sei, sagte Astrid Kießling-Taskin, Vorständin der Commerzbank-Stiftung.
Neben der für den Preis konstitutiven, strukturell verankerten und strategisch ausgerichteten Kulturvermittlung im eigenen Haus hätten die Preisträger 2020 deutlich gemacht, wie kulturelle Bildung in Städten, Kommunen und im ländlichen Raum gelingen könne. Im Mittelpunkt stehe hier die aktive Einbindung eines vielfältigen Publikums in die Präsentation und Arbeit mit dem künstlerischen kulturellen Erbe.

Gespaltenes Doppel: Das neue Buch des Kabarettisten Uwe Steimle „Wir sind nicht nachtragend ...“
Das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen startet in die Spielzeit
Was sonst noch passiert

Vor 50 Jahren starb Janis Joplin: Die Orkanstimme im „Club 27“
Fast sieben Monate Corona-Pause: New Yorker Guggenheim wieder geöffnet
„Tatort“-Ermittlerin Meret Becker: Aus finanzieller Sicht dürfte ich nicht aussteigen
Cineworld soll alle Kinos in Großbritannien und Irland schließen
Nobelpreisträgerin Tokarczuk: Neues Buch kommt im November
Was im Kino läuft

Beeindruckendes Abtreibungsdrama: „Niemals Selten Manchmal Immer“
Heute in Dresdner Filmtheatern

CinemaxX Dresden 040 80806969, Hüblerstr. 8: 14 Uhr Max und die wilde 7; 14, 17.15, 20 Uhr After Truth; 14.30, 17.30, 19 Uhr Jim Knopf und die Wilde 13; 14.45 Uhr Meine Freundin Conni - Geheimnis um Kater Mau; 15 Uhr Ooops! 2 - Land in Sicht; 15.15, 18, 19.30 Uhr Tenet; 15.30 Uhr Onward: Keine halben Sachen; 16 Uhr Jurassic Park; 16.45, 20.15 Uhr Gott, du kannst ein Arsch sein!; 17, 19.15 Uhr Brave Mädchen tun das nicht; 18.30 Uhr The Secret - Das Geheimnis; 19.45 Uhr Hello again - ein Tag für immer
Cineplex Rundkino 0351 4843922, Prager Str. 6: 15.45 Uhr Ooops! 2 - Land in Sicht; 15.45, 16.45, 19.30 Uhr Jim Knopf und die Wilde 13; 16 Uhr Hello again - ein Tag für immer; 16.15, 19.45 Uhr Tenet; 16.30 Uhr Die Känguru-Chroniken; 16.45, 20.15 Uhr After Truth; 17.45, 19.30 Uhr Niemals selten manchmal immer; 18.15 Uhr Brave Mädchen tun das nicht; 18.15, 20.30 Uhr Gott, du kannst ein Arsch sein!; 19.30 Uhr Tenet (OV); 20.30 Uhr Die Misswahl - Der Beginn einer Revolution
Club Passage 0351 4112665, Leutewitzer Ring 5: 10, 20 Uhr Just Mercy
Programmkino Ost 0351 3103782, Schandauer Str. 73: 14.45 Uhr Love Sarah - Liebe ist die wichtigste Zutat; 15 Uhr Jean Seberg - Against all Enemies; 15.45, 18.45 Uhr Jim Knopf und die Wilde 13; 16 Uhr Pelikanblut - Aus Liebe zu meiner Tochter; 16.30 Uhr Die Rückkehr der Wölfe; 16.30 Uhr Kiss me Kosher; 16.45 Uhr On the Rocks (OmU); 17.15 Uhr Corpus Christi; 18, 21 Uhr Niemals selten manchmal immer; 18.30 Uhr Über die Unendlichkeit; 19 Uhr Eine Frau mit berauschenden Talenten; 19.45 Uhr Enfant Terrible; 20.15 Uhr 22. Tschechisch-Deutsche Kulturtage 2020 (OV); 20.30 Uhr Persischstunden
Schauburg 0351 8032185, Königsbrücker Str. 55: 13.15 Uhr Blackbird - Eine Familiengeschichte; 13.30 Uhr Jean Seberg - Against all Enemies; 14, 16.30, 19 Uhr Jim Knopf und die Wilde 13; 14.15, 15.45 Uhr Ooops! 2 - Land in Sicht; 14.15, 20.15 Uhr Enfant Terrible; 15.15 Uhr David Copperfield - Einmal Reichtum und zurück (OmU); 16.15, 21 Uhr Niemals selten manchmal immer; 17, 19, 23 Uhr Gott, du kannst ein Arsch sein!; 17.30 Uhr Schlingensief - In das Schweigen hineinschreien; 17.45 Uhr Persischstunden; 18.30 Uhr 972 Breakdowns - Auf dem Landweg nach New York; 20.30 Uhr Eine Frau mit berauschenden Talenten; 21 Uhr Tenet (OmU); 21.15, 23.15 Uhr In Berlin wächst kein Orangenbaum; 23 Uhr Über die Unendlichkeit; 23.15 Uhr Die obskuren Geschichten eines Zugreisenden
Thalia Cinema 0351 6524705, Görlitzer Str. 6: 18 Uhr The Climb (OmU); 20 Uhr Futur Drei; 22 Uhr Tenet (OmU)
UCI Kinowelt Elbe Park 0351 8414111, Lommatzscher Str. 82: 16.15 Uhr Ooops! 2 - Land in Sicht; 16.30, 20 Uhr Jim Knopf und die Wilde 13; 16.45, 19.30 Uhr Tenet; 17 Uhr Hello again - ein Tag für immer; 17.30, 20.30 Uhr Gott, du kannst ein Arsch sein!; 19 Uhr The Dark Knight; 19.15 Uhr Brave Mädchen tun das nicht; 20.01 Uhr Zurück in die Zukunft; 20.15 Uhr After Truth
UFA Kristallpalast Dresden 0351 4825825, Prager Str. 6: 14.45, 15.30, 16.15, 17.15, 20 Uhr Jim Knopf und die Wilde 13; 14.45, 20 Uhr Tenet; 15, 17.45, 20.15 Uhr Gott, du kannst ein Arsch sein!; 15.10 Uhr Scooby!; 15.15, 17.30 Uhr Ooops! 2 - Land in Sicht; 15.20, 17.30, 19.45 Uhr After Truth; 17.45 Uhr Love Sarah - Liebe ist die wichtigste Zutat; 18 Uhr I still believe; 18, 20.15 Uhr Brave Mädchen tun das nicht; 18.45 Uhr Hello again - ein Tag für immer; 20.20 Uhr The Witch next door; 20.30 Uhr Follow Me; 20.45 Uhr New Mutants
Zentralkino 0351 3107373, Kraftwerk Mitte 16: 16.15 Uhr Space Dogs; 16.30 Uhr Futur Drei; 18 Uhr Enfant Terrible; 18.15 Uhr Über die Unendlichkeit; 20 Uhr Eine Frau mit berauschenden Talenten; 20.30 Uhr Tenet (OmU); 21.15 Uhr Über die Unendlichkeit (OmU)
Sie wollen mehr wissen? Die DNN haben ein Plus für Sie.
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.